Auch das zweite Feriencamp im Jakobstal war ein großer Erfolg. Über 30 Kinder wurden in der ersten Ferienwoche und ca. 20 Kinder in der zweiten Ferienwoche von den Fachkräften des AWO Bezirksverbands Unterfranken betreut.

Stellvertretender Bürgermeister Andreas Breunig wünschte den Kindern bei der Eröffnung des Camps viel Spaß und Freude bei den vielfältigen Angeboten, die von den Betreuerinnen für die beiden Ferienwochen vorbereitet wurden.

14 08 ferienprogramm

 

So war die erste Ferienwoche unter das Motto „Wir sind die Gaukler im Dorf“ gestellt. Hierzu konnten die Kinder Jonglierbälle und Jonglierreifen bauen sowie Musikinstrumente und Krachmacher herstellen.

Die zweite Woche war dem Thema „Wir sind Bildhauer und Bewegungskünstler“ gewidmet. In dieser Woche wurde u. a. das Arbeiten mit Pappmaché angeboten oder es musste ein Wasserparcours bewältigt werden. Neben den Angeboten war viel Bewegung und Sport in der Sporthalle und auf den Spielplätzen eine beliebte Betätigung der Kinder.

Aufgeführt wurde auch dieses Jahr ein Theaterstück. Hierzu zeigte Anke Scholz vom  Theater Artisjok aus Schweighofen das Stück „Vom Fischer und seiner Frau“. Insgesamt rd. 70 Kinder und 30 Erwachsene konnten hierbei den immer größer werdenden Wünschen der Fischersfrau zusehen. Zum Ende der Vorstellung gab es großen Applaus und für jeden Besucher eine eiskalte, süße Überraschung.

Schon jetzt geht die Gemeinde Theilheim davon aus, dass bei einer weiter derart großen Nachfrage die Betreuung im Feriencamp auch im nächsten Jahr in den ersten beiden Ferienwochen angeboten wird. Hierzu im Frühjahr 2015 über das Mitteilungsblatt der Gemeinde informiert.

 

Zusätzliche Informationen